Wann verbietet die Landesregierung Osterfeuer?

Bildnachweis: Jetti Kuhlemann  / pixelio.de
Traditionelles Osterfeuer: In Niedersachsen bald ganz verboten?
Bildnachweis: Jetti Kuhlemann / pixelio.de

Die Landesregierung will die sogenannten Brenntage abschaffen. Das sind die Tage, an denen pflanzliche Abfälle verbrannt werden dürfen. Nach dem Verordnungsentwurf der rot-grünen Landesregierung dürfen Äste und Sträucher künftig stattdessen nur noch zu Sammelstellen gebracht werden können. Wenn jetzt jeder Gartenbesitzer seine Abfälle mit dem Auto durch die Gegend fährt, um dadurch CO2 einzusparen, erinnert uns das an jemanden, der die Uhren vorstellt, um Zeit zu gewinnen. Schließlich wird auch durch den Transport mit dem Pkw zur Sammelstelle Kohlenstoffdioxid ausgestoßen.

Immerhin ist zumindest das Brauchtum des Osterfeuers von der Verordnung der rot-grünen Landesregierung ausgenommen – noch.

Mit einem Entschließungsantrag im Landtag hatte sich die FDP-Fraktion zuvor für den Erhalt der Brenntage eingesetzt und flexible Lösungen für die Kommunen gefordert.