Kommunalwahl 2016: Unser Kommentar zum Ergebnis

14237483_10153777470726606_329143103906232099_nAuf den Wahltag vor gut zwei Wochen blicken wir mit etwas gemischten Gefühlen zurück. Zwar konnten wir nicht nur endlich wieder in Fraktionsstärke in den Rat einziehen, sondern haben auch in absoluten Zahlen unsere Stimmen mehr als verdoppelt. Und das in einem Klima, in dem viele andere Etablierte auch in Winsen teilweise dramatisch verloren haben.

Die stabile Mehrheit aus CDU und FDP, auf die wir gehofft hatten, hat sich aber leider nicht eingestellt. Das macht den Rat zwar interessanter, nur leider unsere Arbeit darin auch nicht einfacher.

Auch wenn wir mit nun zwei Sitzen im Rat grundsätzlich zufrieden sind, hätten wir uns prozentual ein bisschen mehr gewünscht, als knapp unter 5% zu bleiben. Unseren Anspruch, verantwortungsvolle Politik für Winsen zu gestalten schmälert das selbstverständlich aber nicht.

Der vielfältige persönliche Zuspruch sowohl bei unserer wunderbar anarchischen Wahlparty, als auch an den Infoständen und in zahllosen weiteren Gesprächen in den letzten Wochen gibt uns die Kraft, die wir für die kommende Wahlperiode brauchen werden. Wir schauen hier nach vorn!

Auch wenn es für eine gemeinsame Mehrheit mit der CDU, die wir uns vor der Wahl gewünscht hatten, nicht reicht, streben wir nach den schlechten (und vor allem teuren) Erfahrungen, die Winsen in den letzten Jahren mit wechselnden Mehrheiten sammeln musste, eine klare Mehrheitsgruppe an.

Das genaue Wahlergebnis inklusive Sitzverteilung im Winsener Rat finden Sie hier.